WHKD Norderstedt jetzt auch in der Zeitung

In der Ausgabe vom 18.10.2017 vom Heimatspiegel Norderstedt fand man uns jetzt auch in der Zeitung:

 

Weltmeister lehrt Wun Hop Kuen Do

Norderstedt cbl    Was wie ein Zungenbrecher klingt, ist einer der angesagtesten Kung Fu-Stile: Wun Hop Kuen Do. Kein geringerer als der amtierende Weltmeister hat vor wenigen Wochen in Norderstedt die erste Schule für diese Kampfsportart im Gesundheits- und Sportpark im Kösliner Weg 3 eröffnet.

Sihing Oliver Hasselfeld ist einer von bundesweit 162 Trägern des Schwarzgurtes, der höchsten sportlichen Auszeichnung, und lehrte bisher in Hamburg-Bahrenfeld, wo er unter Prof. Winfried Joszko auch seine Ausbildung erhielt. „Ich habe mir mit meiner eigenen Schule in Norderstedt einen Traum erfüllt“, sagt der 27-Jährige Quickborner.

Wun Hop Kuen Do Kung Fu ist die Kunst des kombinierten Faustkampfes und enthält Stilelemente aus Karate, Ju-Jutsu, Kenpo, Chinese Boxing (Tangso Doo entfernen) und philipinischem Stockkampf (Eskrima). Neue extreme und ausdrucksvolle Methoden für den Straßenkampf als auch den Wettkampf fließen in die effektive Selbstverteidigung ein, die vom Bodenkampf über Akrobatik bis zum Umgang mit Waffen reicht.

„Wun Hop Kuen Do eignet sich für jedes Alter und jeden Fitnessgrad, auch ‚Sportmuffel’ erleben schnell Erfolgsmomente, da bei uns der Spaß im Vordergrund steht“, betont Sihing Oliver Hasselfeld. Er bietet montags von 18 bis 19 Uhr Unterricht für Kinder ab sechs Jahren an, Erwachsene trainieren montags und donnerstags von 19 von 20 Uhr im neu gestalteten „Kwoon“ (Trainingsraum). Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen; zwei Wochen darf kostenlos „geschnuppert“ werden.

Infos zu Wun Hop Kuen Do Norderstedt im Kösliner Weg 3 im Gesundheits- und Sportpark Norderstedt unter Tel. 0151/431 294 91 und www.whkd-norderstedt.de.

 

Quelle: www.umschau.de

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.